Die Hollywood News der Woche – KW 14

Freitag, 6. April 2012, 17:00 Uhr

Das Osterwochenende ist da! Unser Osterhase beschert uns und allen RUSSENDISKO-Fans in diesem Jahr einen vierten Platz in den deutschen Kinocharts. Wer nicht in Tanzlaune ist und es eher lässiger angehen lassen möchte, der kann sich schonmal auf JEFF WHO LIVES AT HOME (ab 9.8. im Kino) freuen. Wir wünschen euch viele bunte Ostereier und ein paar erholsame Ostertage.

Das Osterwochenende im TV: Wer zeigt das dickste Ei?

Zwischen Karfreitag und Ostermontag werden sich einige TV-Sender einen Wettstreit ums beste Programm liefern. Die weltweite TRANSFORMERS-Euphorie, die bei Kinostart von TRANSFORMERS 3 im letzten August ihren Höhepunkt fand, mischt da ordentlich mit: Am Samstag- und Sonntagabend werden auf Pro 7 die ersten beiden Kinoteile der TRANSFORMERS-Triologie. Ein „must see“ für alle Michael Bay und Megan Fox Fans.

Transformers. Bild: © Paramount Pictures

Das Leben ist kein Wunschkonzert: JEFF WHO LIVES AT HOME

Gibt es einen Plan im Leben? Ist das Leben planbar? Vielleicht! Jedoch nicht das von den zwei chaotischen Brüdern Jeff und  Pat in der neusten wunderlichen Komödie „JEFF WHO LIVES AT HOME“. Jeff, der im Keller seiner Mutter Sharon lebt, ist ein hilfsbereiter Kerl, ab und an ein kleiner Kiffer und hat den lieben langen Tag eigentlich nur eins zu tun: Faulenzen. Pat hingegen steckt mitten in einer Midlife-Crisis und ist fest davon überzeugt, dass seine Frau Linda ihn betrügt. Doch alles hat seinen Grund – oder etwa nicht? Als beide eines Tages Linda hinterher spionieren, startet eine folgenschwere Reise ins Ungewisse. Keiner von beiden hat nur die leiseste Ahnung, mit welchen unbeabsichtigten Konsequenzen sie zu kämpfen haben werden. Ob Jeff nun auch endlich sein Schicksal gefunden hat?

Mit an Board sind Susan Sarandon, Judy Geer, der zahnlose Hangover-Freak Ed Helms und How I Met Your Mother-Star Jason Segel. Ab 9. August gibt’s den Komödienknaller in den Kinos zu sehen. Ein Familien-Lacher vom Feinsten! Aber seht selbst:

Добро пожаловать в Россию – Willkommen im deutschen Russland!

Jede Menge Dosenbier, die Gitarre im Gepäck und und eine ordentliche Portion Humor! Wladimir Kaminers Kultkomödie „RUSSENDISKO“, das zum gleichnamigen Buch seit 29.3. in den Kinos zu sehen ist, startet mit Platz 4 in die deutschen Kinocharts. Suzanne Collins Romantrilogie „Tribute von Panem“ war jedoch nicht vom hohen Russ zu holen. Gemäß dem Sprichwort „Panem et circenses“ (lat. „Brot und Spiele“) kämpfen zwei ausgewählte mutige junge Erwachsene in dem durch Naturkatastrophen, Kriege und den Einfluss des Menschen größtenteils zerstörten ehemaligen Nordamerika um das pure Überleben – doch die Liebe übersteht mehr.

Russendisco. Bild: © Paramount Pictures

Ebenso kämpferisch zeigt sich Elyas M’Barek in seinem neuen Film „Türkisch für Anfänger“. Der OFFROAD-Liebling startet 2012 auch noch in „Fünf Freunde“ und „Heiter bis Wolkig“ durch. Als Neuling rutsche diese Woche „Zorn der Titanen“ mit einer Besucherzahl von 200.000 auf den dritten Platz. Die französische Komödie lässt es sich auch in ihrer unglaublichen 13. Kinowoche nicht nehmen, ein Plätzchen in den Top 5 zu reservieren.